ARCHIV
 

Lucien Hervé

<ddiv class="csc-textpic-caption">Lucien Hervé: Chandigarh, Sekretariat (Architekt: Le Corbusier), Indien, 195

Architektur des Bildes

11.10.2002 - 12.01.2003

Erstmalig wird das facettenreiche Werk des französischen Fotografen

LUCIEN HERVÉ in einer umfangreichen Präsentation in Deutschland vorgestellt. Das Œuvre dieses resoluten Modernisten hat die Architekturfotografie zu einem anerkannten Mittel des künstlerischen Ausdrucks werden lassen.

Ursprünglich Bildjournalist, entwickelte der 1910 in Ungarn geborene Hervé einen von geometrischen Formen des Konstruktivismus geprägten Formalismus zu seinem Markenzeichen. Durch den Auftrag Le Corbusiers, "Cité Radieuse" in Marseille zu dokumentieren, entwickelte sich eine lebenslange Zusammenarbeit. Nachdem Le Corbusier die Fotos gesehen hatte, schrieb er Hervé: "Sie haben die Seele eines Architekten, und Sie verstehen etwas davon, Architektur zu betrachten. Werden Sie mein Fotograf." Aber nicht nur das Werk von Le Corbusier hat Hervé in seinen Bildern festgehalten, auch andere bedeutende Bauwerke der Moderne von Architekten wie Alvar Aalto, Marcel Breuer, Oscar Niemeyer oder Jean Prouvé hat Hervé dokumentiert.

 

Weiterhin sind in seinem Werk Porträts bekannter Künstler wie Fernand Léger oder Henri Matisse zu finden, deren Gesichter er mit seiner Kamera in skulpturale Objekte transformierte. Auch in der Serie "Paris, ohne mein Fenster zu verlassen" (Paris sans quitter ma fenêtre) werden die anonymen Passanten in graphische Motive umgewandelt - eine Bildsprache, wie wir sie aus der Bauhaus-Fotografie kennen.

 

Die Ausstellung kommt in Zusammenarbeit mit Patrimoine Photographique, Paris, zustande. www.patrimoine-photo.org

 

Parallel wird eine Studioausstellung des fotografischen Werks von Franz Roh (1890-1965) präsentiert.

 

Katalog

Zur Ausstellung erscheint eine Monografie über Lucien Hervé im Hatje/Cantz Verlag mit ca. 265 Seiten, 170 Abb. mit einem Vorwort von Zdenek Felix und einem Text von Olivier Beer. Preis: € 25.- (Im Buchhandel € 58.-)

Die beiden Kataloge von Lucien Hervé und Franz Roh sind in der Ausstellung zusammen zum Sonderpreis von € 35.- (statt € 40.-) erhältlich.