ARCHIV
 

Alex Katz. Cutouts.

Alex Katz in den Deichtorhallen im Januar 2002

13.02.2003 - 27.04.2003

 

Alex Katz (geb. 1927) zählt zu den profiliertesten amerikanischen Malern der letzten 50 Jahre. Sein Werk gewinnt in der letzten Zeit auch außerhalb der Vereinigten Staaten zunehmend an Resonanz. Durch die Entwicklungen in der jüngsten Malerei in Amerika und Europa bedingt avancierte Katz gar zur Vaterfigur der neuen malerischen Positionen.

 

In den Deichtorhallen sind die figürlichen Bilder von Alex Katz 1997 innerhalb der Ausstellung “Birth of the Cool” gezeigt worden. Es folgte eine Teilnahme an der Schau “The Contemporary Face” 2001. Nach der großen Einzelausstellung seiner Malerei in der Bundeskunsthalle Bonn 2002 präsentieren die Deichtorhallen erstmalig in Europa eine konzentrierte Auswahl von “Cutouts”.

 

 

 

Installationsansicht der Katz-Ausstellung in den Deichtorhallen, Februar 2003

Diese teilweise lebensgroßen Cutouts, angesiedelt zwischen Skulptur und Malerei, sind eine konsequente Weiterentwicklung im Werk Alex Katz’. Bereits 1959 ist das erste Cutout entstanden. Katz schnitt die Figur eines Bildes aus der Leinwand heraus, da ihm der Hintergrund nicht gelungen erschien. Diese Figur wurde später auf Sperrholz aufgezogen und mit einem Sockel versehen. Das erste Cutout war geboren. Später kamen Cutouts hinzu, die, beidseitig bemalt, aus Aluminium gefertigt sind.

 

Ebenso wie die Bilder Alex Katz’ leben die Cutouts von seinem großflächigen Stil, der in intensiven Farben zumeist Personen, aber auch Landschaftsausschnitte abbildet. Diese kühlen und distanzierten Werke legen den Schwerpunkt auf die Darstellung der Oberfläche, der künstlichen Realität im Bild. Dies sei das Höchste, was ein Bild leisten kann, so Alex Katz. “Mir als Künstler geht es nicht um irgendeine Moral, nicht um Wahrheit, sondern um das Visuelle, die Oberfläche der Dinge.”

 

In den Deichtorhallen wurden die Cutouts in einer Auswahl gezeigt, die in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler getroffen wurde. Es waren ca. 45 Werke aus der Zeit von 1959 - 2002 zu sehen.

Katalog

Erschienen im Hatje/Cantz-Verlag, Ostfildern, Hg. Zdenek Felix mit einem Text von Carter Ratcliff und einem Vorwort von Zdenek Felix in deutscher und englischer Sprache. 96 S., ca. 80 farbige Abb., 18 x 27 cm, Leinen mit Schutzumschlag, € 23,--

ISBN 3-7757-1304-2

Mit freundlicher Unterstützung der