ARCHIV
 

gute aussichten. junge deutsche fotografie 2004/2005.

7. Januar - 20. Januar in der nördlichen Deichtorhalle

 

Deichtorhallen Hamburg

Haus der Photographie

 

"gute aussichten – junge deutsche fotografie 2004/2005" wurde ins Leben gerufen als bundesdeutscher Hochschulwettbewerb für Studienabgänger im Fachbereich Photographie. Aus 60 Einsendungen von 22 deutschen Hochschulen und Akademien hat die Jury bestehend aus dem international renommierten Photographen Andreas Gursky, Mario Lombardo, Art-Director der Zeitschrift SPEX und Josefine Raab, Kuratorin und Initiatorin des Projektes, zehn Teilnehmer(innen) mit insgesamt 119 Arbeiten ausgewählt.

 

 

Nach der reduzierten Eröffnungsausstellung in Wiesbaden im Nassauischen Kunstverein zeigt nun das Internationale Haus der Photographie exklusiv die gesamte Schau über das, was repräsentativ in den letzten 12 Monaten an junger deutscher Photographie in den Hochschulen in Deutschland entstanden ist.

 

 

Das grundsätzliche Anliegen von "gute aussichten" ist es, erstmals ein bundesweites jährliches Forum für den talentierten Nachwuchs aus dem Bereich Photographie auszurichten. Damit schafft "gute aussichten" ein Bindeglied zwischen den Arbeiten junger Photograph(inn)en, einer breiten Öffentlichkeit, den interessierten Betrachtern und möglichen Photographieverwertern. Dieser Anspruch kommt schon in dem ersten gemeinsamen Nachfolgeauftrag des Murmann Verlages an die beteiligten Photograph(inn)en zum Tragen. Der Hamburger Verlag produziert mit den Teilnehmern der Ausstellung ein Buch mit dem Arbeitstitel: „Das Gesicht/Die Gesichter der Wirtschaft in Deutschland.“

 

 

Das Haus der Photographie in Hamburg als zentraler Ort für eine lebendige Auseinandersetzung mit dem Medium Photographie versteht sich neben der Präsentation von Photographen von Weltniveau, zu Stars ihrer Zunft und zur Entwicklung der Photographie seit ihren Anfangen im 19. Jahrhundert auch als Forum für junge, unbekannte Photographie aus der engagierten Hochschulszene.

Die Photographien sowie die Konzepte der realisierten Arbeiten werden in der Spezial-Beilage "gute aussichten" der Zeitschrift SPEX (November 2004) präsentiert.

 

Damit bieten die Ausstellungen in Wiesbaden (Nassauischer Kunstverein) und in Hamburg (Haus der Photographie, Deichtorhallen), das SPEX-Spezial "gute aussichten" (November-Ausgabe), die InternetPlattform "www.guteaussichten.org" und das in Kooperation mit BoD erscheinende Buch eine überraschende Zusammenschau über das, was in den letzten 12 Monaten an junger deutscher Fotografie in den Hochschulen und Akademien in Deutschland entstanden ist.

 

Das grundsätzliche Anliegen von "gute aussichten" ist es, erstmals ein bundesweites jährliches Forum für den talentierten Nachwuchs aus dem Bereich Fotografie auszurichten. Damit schafft "gute aussichten" ein Bindeglied zwischen den Arbeiten junger Fotograf(inn)en, einer breiten Öffentlichkeit, den interessierten Betrachtern und möglichen Fotografieverwertern.

Die ausgewählten Photographen und Photographinnen:

MONIKA CZOSNOWSKA

geboren *1977

1997 Studium an der Universität Essen, Schwerpunkt künstlerische Fotografie bei Prof. Bernhard Prinz

Oktober 2004 Diplom bei Prof. Bernhard Prinz und Prof. Herta Wolf

Monika Czosnowska lebt und arbeitet in Köln.

 

FELIX DOBBERT

geboren *1975

1996 – 2004 Kommunikationsdesign – Universität Duisburg-Essen Studienschwerpunkt Fotografie und Editorial Design Abschluss mit Diplom

BIANCA GUTBERLET

geboren *1973

1991 – 1994 Fotografenlehre

1994 – 1997 Anstellung als Fotografin

1998 Sechs Monate Berufsbildungsinstitut zur Weiterbildung im Bereich neuer Medien

1998 – 2003 Kommunikationsdesign-Studium Fachrichtung Fotodesign an der FH Dortmund bei Prof. Heiner Schmitz und Prof. Margareta Hesse, Abschluss mit Diplom

2000 Sechs Monate Studium an der Beaux Arts in Nantes

Bianca Gutberlet lebt und arbeitet seit 2003 in Paris.

 

CHRISTIAN HOERDER

geboren *1969

1998 – 1999 Studium der Architektur an der Fachhochschule in Darmstadt

1999 – 2003 Studium der Freien Bildenden Kunst im Fachgebiet Fotografie bei Prof. Dr. Vladimir Spacek an der Akademie für Bildende Künste der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz

2004 Meisterschüler bei Prof. Dr. V. Spacek

Christian Hörder lebt und arbeitet in Mannheim.

 

ANGELA KOVÁCS

geboren *1978

2001 – 2004 Fotografiestudium an der Berufsfachschule Lette-Verein Berlin

Angela Kovács lebt und arbeitet in Berlin.

 

TAMARA LORENZ

geboren *1972

1995 – 2000 Visuelle Kommunikation, Fachrichtung Fotodesign, FH Dortmund

1996 Nottingham Trent University, England

2000 – 2001 DAAD Stipendium, ICP, NewYork

2001 – 2003 Postgraduierte Medienkunst, KHM, Köln

 

THOMAS NEUMANN

geboren *1975

1997 – 2004 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. B. Becher und Prof. Thomas Ruff

2003 Meisterschüler bei Prof. Thomas Ruff

TILMAN PESCHEL

geboren *1976

Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln bei Professor Jürgen Klauke

 

 

 

ANDREAS ROSE

geboren *1974

1997 – 2003 Studium an der FH Bielefeld im FB Gestaltung, Schwerpunkt Film- und Mediengestaltung

1997 – 2000 Produktion von Kurzfilmen

1999 Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Minden, Produktion/Bühnenbild

2000 – 2001 Publikation des on-magazins (2 Ausgaben)

2002 Auszeichnung des ADC (Art-Directors-Club

DIRK SCHEIDT

geboren *1973

1994 Studium der Biologie (Diplom) bzw. Biologie/Philosophie (LA) an der rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn

1997 Beginn des Studiums an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig

seit April 2000 Fachklasse für künstlerische Fotografie Professor Timm Rautert

Juli 2004 Diplom Bildende Kunst mit Auszeichnung

ab Oktober 2004 Meisterschülerstudium bei Professor Timm Rautert

Die Künstlerinnen und Künstler am Tag der Ausstellungseröffnung in den Deichtorhallen Hamburg