ARCHIV
 

Barbara Klemm - Künstlerportraits 1968 - 2004

Andy Warhol, Frankfurt a. M. 1981

21.9.2005 - 8.1.2006

 

Ermöglicht durch die großzügige Unterstützung des Freundeskreises der Photographie e. V. und die Kooperation mit C/O Berlin, dem kulturellen Forum für Fotografie

Simone de Beauvoir, Joseph Beuys, Andy Warhol, Madonna, Simon Rattle und Alfred Hitchcock sind nur einige der großen Persönlichkeiten, die Barbara Klemm mit ihrem “absoluten” photographischen Auge in ungewöhnlicher Weise portraitiert hat. 70 dieser Porträts versammelt die Ausstellung im Haus der Photographie der Deichtorhallen in Hamburg vom 21. September 2005 bis 8. Januar 2006.

Mehr als 30 Jahre hat Barbara Klemm das visuelle Bild der FAZ geprägt. Woche für Woche überraschte sie in der Tiefdruckbeilage mit ihrer photographischen Sicht auf die Ereignisse. Mit ihren vielbeachteten Bildern, sozialkritischen Reportagen und ihrem sicheren, unaufdringlichen Blick ist sie so zu einem der berühmtesten Photographen in Deutschland geworden.

Ihre Portraits sprechen eine klare Sprache, einfühlsam und respektvoll. Ob Madonna sich wie ein weißer Engel aus der Zuschauermenge während einer Modenschau heraushebt oder der Maler Emil Schumacher scheinbar mit den Gegenständen seines Atelier zu verschmelzen scheint, immer entstehen ungezwungene, authentische Bilder voller Spannung, die den Betrachter hineinziehen und ihn ermuntern, die Einmaligkeit und das zutiefst Menschliche der abgebildeten Personen aufzuspüren. Gemeinsam ist den Künstlern, Literaten, Philosophen, Schauspielern und Musikern, dass sie in ihrer vertrauten Umgebung stehen.

Barbara Klemm wurde 1939 in Münster geboren und war von 1959 bis 2004 bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung tätig. Seit 1970 arbeitete sie dort als Redaktionsphotographin mit den Schwerpunkten Feuilleton und Politik. Ihre Ausbildung zur Photographin erhielt sie in einem Portraitatelier.

Die Photographien von Barbara Klemm sind in namhaften Sammlungen vertreten und wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt. Barbara Klemm wurde mehrfach ausgezeichnet u. a. mit dem Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutsche Gesellschaft für Photographie, der höchsten Auszeichnung in Deutschland für engagierten Bildjournalismus, sowie dem Hessischen Kulturpreis. Sie ist Mitglied der Akademie der Künste Berlin und Honorarprofessorin an der Fachhochschule Darmstadt.

 

Artist Talk
Freitag, 14. Oktober 2005, 19 Uhr
Barbara Klemm im Gespräch mit Ingo Taubhorn

 

Barbara Klemm am Tag der Eröffnung, 20.9.05, in den Deichtorhallen Hamburg (mit F. C. Gundlach) Fotos: Birgit Hübner

Einzelausstellungen-Auswahl

Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen u.a.

1976 Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg

1977 Bundeskanzleramt, Bonn

1978 Frankfurter Kunstverein

1982 Museum Folkwang, Essen

1982 Deutsche Gesellschaft für Fotografie, Köln

1984 Fotografie Forum, Frankfurt am Main

1984 Museum Quadrat, Bottrop

1990/1991 Museum für Moderne Kunst . Frankfurt am Main

1993 Goetheinstitut . Neu Delhi Akademie der Künste, Berlin

1995 Festspielgalerie . Berlin

1999 Deutsches Historisches Musem, Kronprinzenpalas, Berlin

2000 Schirn Kunsthalle, Frankfurt am Main

2000 Staatliche Museen, Neue Galerie, Kassel

2001 Bayerische Akademie der Schönen Künste, München

2001 Lindenau Museum, Altenburg

2001 Westfälisches Landesmuseum, Münster

2002 Kunst-Raum-Akademie, Stuttgart-Hohenheim

2002 Stiftung Schleswig-Holsteinisches Landesmuseen Schloß Gottorf, Kloster Cismar

2002 Landesvertretung Rheinland-Pfalz, Bonn

2003 Gustav-Lübke-Museum, Hamm

2003 Kulturforum Alte Post, Neuss

2004 C/O, das kulturelle Forum für Fotografie, Berlin

2004 Fotografie Forum International, Frankfurt a. M.

2005 SK Stiftung Kultur, Köln

2005 Haus der Photographie/Deichtorhallen, Hamburg

 

Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen u.a.

Stedelijk Museum, Amsterdam

Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main

Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg

Museum Folkwang, Essen

Kunstmuseum Dresden

Berlinische Galerie, Berlin

Kunstsammlung des Deutschen Bundestages, Bonn

Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik, Bonn

Sammlung Gernsheim, Lugano

Sammlung F.C. Gundlach, Hamburg

Deutsche Börse AG, Frankfurt am Main

Deutsches Historisches Museum, Berlin

 

Pressematerial und Informationen bei:

Deichtorhallen Hamburg GmbH
Angelika Leu-Barthel
Deichtorstr. 1-2
D-20095 Hamburg
Tel. +49 (0) 40-32103-250
Fax +49 (0) 40-32103-230
presse(at)deichtorhallen.de